Golda SS12

Golda SS12

Bilder & Text: Boris Marberg

Golda Vynogradska  zeigte im Rahmen der Fashion Week Lviv ihre neue Kollektion SS12. Dabei ist die Designerin in Oktober und November auf grosse Tour durch die Ukraine um in mehreren Städten auf Mission in Sachen Mode und Glücklichmachen, ihre Kollektion vorzustellen, und Statements zu ihrer Philosophie von Design und Mode abzugeben – durchaus auch politisch motiviert. Im Vergleich zur aktuellen Kollektion AW11, die im Handel ist, stellt die neu vorgestellte Kollektion einen weiteren Entwicklungsschritt der in Osteuropa sehr etablierten Designerin dar. Dabei bleibt sie Ihrem Stil und ihrer Vorliebe für gedeckte, erdfarbene Töne ebenso treu, wie für weibliche Silhouetten und einer bis in die Perfektion hineinreichenden Fertigkeit wundervolle Damenoberbekleidung zu machen. Ihr ist es enorm wichtig, nicht einem Trend zu folgen, und ein Modediktat aufzusetzen, sondern die Frauen welche ihre Kleidung tragen auch glücklich zu machen. Sie hat eine ausgeprägt feminines und gleichberechtigtes Frauen- und Menschenbild, wozu auch die Partizipation in der Gesellschaft und insbesondere in der Politik gehört- Gerade letzteres ist in Anbetracht der innenpolitischen Verwerfungen der letzten Monate in der Ukraine und einem enormen Spannungspotential nicht zu vernachlässigen. Wohin sich die Ukraine momentan entwickeln wird steht auf der Kippe und es besteht die Gefahr der Isolation, was insbesondere auch massive Auswirkungen auf die sich rasant in den letzten Jahren entwickelnden Modeindustrie auswirken wird. Mode ist zwingend kosmopolitisch, offen und auch freigeistig. Totalitäre Tendenzen würgen jegliche kreative Entwicklung ab und gerade das künstlerische, kreative Potential macht ja gerade der Blick auf Designer aus Osteuropa so interessant.

Zurückkommend auf die Kollektion von Golda kann man entsprechend festhalten, dass sich die kosmopolitische Ausrichtung auch im Stil und in den Konstruktionen, gereift zeigt. Egal ob für einen Abendanslass, oder schlicht fürs Geschäftsleben, Golda hat in ihrer Linie eine breit gefächerte Auswahl, die sich an selbstbewusste und aktive Frauen richtet, die es nicht nötig haben mit überbetonten sexualisierten Nuancen zu kokettieren, behält aber den weiblichen Fokus dennoch bei. Die Schnitte spielen gekonnt mit Faltungen und harmonischen Flächenaufteilungen und setzen angenehm harmonischen und dennoch starke Noten.

 

 

Golda SS12

Golda SS12

Golda SS12

Golda SS12

Golda SS12

Golda SS12

Golda SS12

Golda SS12

Golda SS12

Golda SS12

Golda SS12

Golda SS12

Golda SS12

Golda SS12

Golda SS12

Golda SS12

Golda SS12

Golda SS12

Golda SS12

Golda SS12

Golda SS12

Golda SS12

Golda SS12

Golda SS12

Golda SS12

Golda SS12

Golda SS12

Golda SS12

Golda SS12

Golda SS12

Golda SS12

Golda SS12

Golda SS12

Golda SS12

Golda SS12

Golda SS12

Golda SS12