Jean Gritsfeldt – neue Akzente

Jean Gritsfeldt – neue Akzente

BORN IN KYIV: Sculptor Of Love, Fashionweek Berlin aw2023 – Altes Kraftwerk

Text und Bilder: Boris Marberg

 

Der junge, ukrainische Designer Jean Gritsfeld ist einer der vier Kreativen der Branche aus seinem Land, welche auf der Berliner Modewoche im Rahmen der öffentlichen Förderung durch den Senat zusammen mit dem Berliner Salon seine aktuellen Werke präsentieren konnten.

Lou de Bètoly – subtiler Minimalismus

Lou de Bètoly – subtiler Minimalismus

Fashionweek Berlin aw2023 – Queen Palace Ballroom

Text: Gerhard Paproth

Bilder: Andreas Hofrichter

 

Mit einer Rückbesinnung auf frühere Konzepte bei Augustin Teboul hat Lou de Bètoly (Odély Teboul) nun ein für sich individualisiertes Konzept für ihre Kollektion aw2023 entworfen, was ihre liebevoll handgearbeiteten Teile wieder zu einem größeren Panorama ausbaut und eine Ausrichtung anlegt.

Namilia – Berlin Style at its best

Namilia – Berlin Style at its best

Cruising Utopia, Fashionweek Berlin aw2023 – Kant Garagen

Bilder und Text: Gerhard Paproth

 

Fantasy, Sex, Futurismus und vor allem Geschlechteremanzipation sind das Fundament zur schöpferischen Philosophie der beiden Betreiber des Labels Namilia, Nan Li und Emilia Pfohl, woraus kontinuierlich und seit Jahren die Bestände ihrer Kollektionen wachsen.

LML Studio – Mit christlichem Segen

LML Studio – Mit christlichem Segen

Cum Dederit, Fashionweek Berlin aw2023 – St. Marienkirche

Text: Boris Marberg

Bilder: Andreas Hofrichter

 

Auch die neue Kollektion des Designers Lucas Meyer-Leclère für seine Linie LML Studio setzt sich zunächst explizit mit Material und Nachhaltigkeit auseinander und präsentiert eine nahezu komplett in Schwarz gehaltene Kollektion, die viel mit Volumen, körperlicher Präsenz und Übergröße spielt.

Bobkova – Stoisches Pflichtbewusstsein

Bobkova – Stoisches Pflichtbewusstsein

Mriya, Fashionweek Berlin aw2023 – Kantgaragen

Text: Boris Marberg

Bilder: Andreas Hofrichter

 

Kristina Bobkova möchte mit ihrer neuen Kollektion Mriya starke Frauen darstellen, die ihren Lebensalltag mit allen Wirren und Herausforderungen ihrer Heimat meistern und dennoch gesellschaftlich eine aktive Rolle einnehmen.

Litkovska – bodenständige Kühnheit

Litkovska – bodenständige Kühnheit

Vesnianka, Fashionweek Berlin aw2023 – The Feuerle Collection

Text und Bilder: Gerhard Paproth

 

Von den vier auf der Fashionweek vertretenen Designern aus der Ukraine gibt sich Litkovska als die von den nationalen Umständen unberührteste.

DZHUS – Intelligenz in Notzeiten

DZHUS – Intelligenz in Notzeiten

Fashionweek Berlin aw2023 – Kant Garagen

Text: Gerhard Paproth

Bilder: Andreas Hofrichter

 

DZHUS (Irina Dzhus) gehört zu den vier eingeladenen Designern beziehungsweise Designerinnen aus der Ukraine und wenn man diese Einladung über die solidarische Geste hinaus rezipert, stellt sich natürlich die Frage, ob die vorgestellte modische Leitidee die Besonderheit der Umstände auch reflektiert.

ODEEH – Inspirierte Alltagseleganz

ODEEH – Inspirierte Alltagseleganz

Fashionweek Berlin aw2023 – Kantgaragen

Text: Boris Marberg

Bilder: Andreas Hofrichter

 

Die Präsentation der neuen Herbst- und Winterkollektion für 2023 des Designerduos Odeeh von Otto Drögsler und Jörg Ehrlich ist sicherlich ein qualitativer Höhepunkt der Modewoche in Berlin, die sich gerade neu aufstellen muss und die „Szene“ in Berlin vor neue Herausforderungen stellt. Stabilität und eine professionelle Gelassenheit, wie Odeeh sie an den Tag legt, tut hier gut.

Esther Perbandt – Die Melancholie des Alls

Esther Perbandt – Die Melancholie des Alls

Astro Noir Lab 2023aw, Gemäldegalerie Kulturforum

Bilder und Text: Gerhard Paproth

 

Frau Perbandt gibt sich mit einer Garagenlocation nicht zufrieden, aus dem Stadium ist ihre Arbeit herausgewachsen: im Gebäude der Gemäldegalerie präsentierte sie diese Saison eine Schau mit Performancecharakter und das natürlich in Schwarz.

Rebekka Ruétz – schöne neue Welt

Rebekka Ruétz – schöne neue Welt

braveNEWworld, Fashionweek Berlin aw2023 – Bolle Festsäle

Text & Bilder: Boris Marberg

 

„braveNEWworld“ nennt Rebekka Ruétz mutig ihre neue Kollektion.
Wuchtige Silhouetten und Asymmetrien in den Konstruktionen prägen die meisten der 34 Looks. Vielfach wird auf Stoffe der Raumausstattung zurückgegriffen, die schimmernd sind oder griffige, räumliche Strukturen und Texturen haben.

Danny Reinke – Manege auf!

Danny Reinke – Manege auf!

Grieved Serenity, Fashionweek Berlin aw2023 – Bolle Festsäle

Text: Boris Marberg

Bilder: Andreas Hofrichter

 

Mit der Kollektion „Grieved Serenity“ zeigt Danny Reinke, dass er eine verspielt träumerische Illusion feinfühlig und fellinesk umsetzen kann.

VORN – Der gemeinsame Auftritt

VORN – Der gemeinsame Auftritt

Fashionweek Berlin aw2023 – Kant Garagen

Bilder: Andreas Hofrichter

Text: Gerhard Paproth

 

VORN Fashion ist so etwas wie eine genossenschaftliche Verbindung vieler Jungdesigner, die mit einer Fashion Show plus anschließender öffentlicher Ausstellung ein gemeinsames Statement zum aktuellen Modedesign in Berlin präsentieren. Die vorgeführten Outfits sind darum gemischter Provenienz (die in einem mitgegebenen Infoblatt geklärt wird), und jeweils sehr verschieden in den Ansätzen.

Verwirrung um Adidas

Verwirrung um Adidas

Platte.Berlin – aw2023

Bilder: Boris Marberg

Text: Boris Marberg & Gerhard Paproth

 

Adidas auf der Berliner Modewoche mit einer revolutionären Vision von neuen Wegen in der Modeindustrie? Kaum. Und schon gar nicht bei PLATTE.Berlin. Denn das Berliner Label versteht sich als ein Raum für Nachhaltigkeit in der Modeindustrie und Konsum.

Der Berliner Salon aw2023 geht in die Garage

Der Berliner Salon aw2023 geht in die Garage

Fashionweek Berlin aw2023 – Kant Garagen

Bilder: Andreas Hofrichter

Text: Gerhard Paproth

 

Angesichts des Umstands, dass die zentralen Schauen der Fashionweek in die frisch renovierten Kantgaragen gelegt worden sind, war es für den Berliner Salon wohl opportun, daselbst auch seine aktuelle Präsentation relevanter Gegenwartsdesigner aus dem deutschsprachigen Raum einzurichten.

HYÈRES 37 – Défilé der Wettbewerber

HYÈRES 37 – Défilé der Wettbewerber

37. Festival de Mode, de Photographie et d‘Accessoires de Mode, Hyères, Oktober 2022

Text und Bilder: Gerhard Paproth

 

Das Festival International de Mode, de Photographie et D’Accessoires de Mode beruht im Wesentlichen auf Sponsorengeldern aus der Modebranche, die, neben Prestigeinteressen, damit ihren Nachwuchs zu rekrutieren sucht. Das Konzept, wir schrieben es mehrfach, ist einfach und klar, abgesichert durch kompetente Jurys aus der Branche und organisatorisch wie ausstattungsmäßig auf hohem Level.

HYÈRES 37 – Showroom der Wettbewerber

HYÈRES 37 – Showroom der Wettbewerber

37. Festival de Mode, de Photographie et d‘Accessoires de Mode, Hyères, Oktober 2022

Bilder und Text: Gerhard Paproth

 

Am Vormittag Showroom und am Abend das Défilé mit Preisfindung – das ist eine ideale Kombination der Präsentation der Kollektionen der zehn Preisanwärter im Wettbewerb. Dabei ist der Vormittag eher für professionelle Gäste, etwas Presse und neugieriges Publikum.

HYÈRES – Le Prix Hermès

HYÈRES – Le Prix Hermès

37. Festival de Mode, de Photographie et d‘Accessoires de Mode, Hyères, Oktober 2022

Text und Bilder: Gerhard Paproth

 

Bereits im dritten Jahr erneuert das Haus Hermès sein Engagement beim Festival international de mode, de photographie et d’accessoires mit einem eigenen Preis für Accessoires.

HYÈRES 37 – Accessoires creatifs

HYÈRES 37 – Accessoires creatifs

37. Festival de Mode, de Photographie et d‘Accessoires de Mode, Hyères, Oktober 2022

Text und Bilder: Gerhard Paproth

 

Grün. Raum und Einrichtung sind radikal grün und das fasst die weit auseinander driftenden Positionen der 10 Kandidaten für den Grand Prix du Jury Accessoires formal gut zusammen

HYÈRES 37 – Ausstellungen

HYÈRES 37 – Ausstellungen

37. Festival de Mode, de Photographie et d‘Accessoires de Mode, Hyères, Oktober 2022

Bilder und Text: Gerhard Paproth

 

Abgesehen von dem abendlichen großen Défilé der Wettbewerber sind die Ausstellungen der Kern des Festivalkonzeptes. Sie erstrecken sich über das ganze Festivalgelände, teilweise räumlich konzentriert, teilweise auch aufgelöst über Wegstrecken von einem Bereich zum anderen.

HYÈRES 37 – Glenn Martens Retrospektive

HYÈRES 37 – Glenn Martens Retrospektive

37. Festival de Mode, de Photographie et d‘Accessoires de Mode, Hyères, Oktober 2022

Text und Bilder: Gerhard Paproth

 

Die große Installation für Designer, die sich an der Schnittkante zwischen Mode und Kunst positionieren, ist dieses Jahr für eine Retrospektive von Glenn Martens vorgesehen. Glenn Martens ist seit 2013 die einflussgebende Persönlichkeit des Pariser Modehauses Y/Project.

HYÈRES 2022 – Sonne und Zukunft

HYÈRES 2022 – Sonne und Zukunft

37. Festival de Mode, de Photographie et d‘Accessoires de Mode, Hyères, Oktober 2022

Bilder und Text: Gerhard Paproth *

 

Wie stets ist dieses Festival ganz junger Mode für uns das eigentliche Highlight des Jahres, in Deutschland Herbst, dort, in der Stadt der Palmen an der Côte d’Azur, noch warmer Sommer mit sattem Grün und gelassener Lebensart. Man sieht noch Orangen an den Bäumen, blühende Blumen entlang der Straßen, stets geschmackvoll gekleidete Menschen und, natürlich, erfrischend gute Laune auf dem Festival, das sich äußerst ambitioniert dem Designernachuchs widmet.

AMD Akademie Mode & Design

AMD Akademie Mode & Design

Neo.Fashion 2022 – AMD, Reinbeckhallen

Text & Bilder: Boris Marberg

 

Die Neo.Fashion ist als eigenständige Veranstaltungsplattform nicht mehr in Sachen Modedesign aus Berlin wegzudenken und fasst die Präsentationsmöglichkeiten einer Vielzahl von Hochschulen in Deutschland zusammen.

Der Berliner Salon – September 2022

Der Berliner Salon – September 2022

MBFW SS23 – Kulturforum Berlin

Bilder: Andreas Hofrichter

Text: Gerhard Paproth

 

Der Umzug des Berliner Salons in das Kulturforum hat der Veranstaltung mehr als gut getan, nachdem sie die letzten Saisons ein eher untergeordnetes und damit völlig unterbewertetes Dasein fristen musste. Viel Platz, eine neue Struktur und eine nach wie vor liebevolle Konzeption sicherten der Ausstellung das, was sie beansprucht: Eine Schau der besten Modemacher Deutschlands (+ Accessoires) mit hoch kultiviertem Präsentationsniveau.

LML studio – „Sensible Ensemble“

LML studio – „Sensible Ensemble“

MBFW SS23 – Telegraphenamt

Bilder: Andreas Hofrichter

Text: Boris Marberg

 

Der Designer Lucas Meyer-Leclère hat sich dem kreativen Schaffen von Mode aus dem bereits Bestehenden verschrieben und sich damit innerhalb kürzester Zeit einen Namen gemacht. Und mit seiner Männerkollektion prägt er auch die Geschlechterrolle anders. Im Telegraphenamt in Berlin präsentierte er eine ziemlich theatralische Inszenierung seiner Kollektion „Sensible Ensemble“.

SUSUMU AI – Taiko-Trommeln für Mode

SUSUMU AI – Taiko-Trommeln für Mode

MBFW SS23 – Samurai Museum Berlin

Text und Bilder: Boris Marberg

 

Ganz im Zeichen der japanischen Kulturvermittlung präsentierte das Label Susumu Ai seine neue europäisch-japanische Kollektion auf der Fashionweek in Berlin.

Brachmann – „Skins“

Brachmann – „Skins“

MBFW ss2023 – Schüco Showroom Berlin

Bilder: Boris Marberg
Text: Gerhard Paproth

 

Bei der Anschauung einer Modekollektion ist nicht immer sicher, dass die Inspiration zu den Entwürfen auch in der Wahrnehmung der Erscheinungsbilder eine wichtige Rolle spielt. Bei den Arbeiten von Jennifer Brachmann ist das auch nicht so, obwohl sie sehr von focussierten Interessen auf Architektur bestimmt sind und das Label dies in seinen Mitteilungen immer wieder deutlich herausstellt.

MALŪNE – Sunshine Road

MALŪNE – Sunshine Road

MBFW SS23 – Telegraphenamt

Bilder: Andreas Hofrichter

Text: Boris Marberg

 

Südlichere Gefilde – das ist es, was uns Frida Weyer mit ihrer neuen Kollektion von MALUNE näherbringt und mit schlichter Eleganz überzeugen kann.

Marcel Ostertag – „Salt“

Marcel Ostertag – „Salt“

MBFW SS23 – E-Werk Berlin

Berlin Fashion Week – Spring/Summer 2023 – Ready-to-Wear

Bilder: Andreas Hofrichter

Text: Gerhard Paproth

 

Marcel Ostertag gehört zu den wenigen Designern, die der Berliner Fashionweek treu bleiben, auch jetzt, wo sie sich noch auf Talfahrt befindet. Dabei sind seine Kollektionen, im Gegensatz zu den neu erscheinenden Protagonisten, eher nicht wirklich revolutionär in dem Sinne, dass sie den Zeitgeist spiegeln.

Laura Gerte – Erste Runway Show

Laura Gerte – Erste Runway Show

MBFW SS23 – Telegraphenamt

Bilder: Andreas Hofrichter

Text: Boris Marberg

Mit Laura Gerte präsentierte sich auf der großen Bühne der Modewoche in Berlin jemand, auf die zahlreiche Modebegeisterte in der Branche seit knapp zwei Jahren ihre Hoffnungen setzen. Seinerzeit fiel die Bachelor Studentin von der Weißensee Kunsthochschule Berlin bereits mit ihren Entwürfen auf.

Stadtentwicklung und Mode

Stadtentwicklung und Mode

Freiburg Fashion Days

Text & Bilder: Boris Marberg

In Zusammenarbeit mit der FWTM* stellte der Freiburger Einzelhandel mit weiteren Kooperationspartnern erstmals über mehrere Tage hinweg ein Programm auf die Beine, um im Bereich Mode eine Präsentationsplattform für den Einzelhandel zu schaffen – die Freiburg Fashion Days.