xess+baba AW12

xess+baba AW12

Text & Bilder: Boris Marberg

Hinter dem Schweizer Label xess+baba steht die Designerin Tina Grässli und ihr Team. Seit Mitte der 1990er wird hier sehr viel Wert auf Qualität und Ökologie gelegt. Der Schwerpunkt der Kollektionen liegt dabei auf Strickmode für Frauen, wie auch Männer. Konsequent wurde ein kleiner Teil der kommenden Herbst- und Winterkollektion „Coming Home“ auf dem auf nachhaltige Mode ausgerichteten Lavera Showfloor Berlin im Rahmen der dortigen Fashion Week präsentiert. Die Kollektion vermittelt ganz im Geist und Zeitgefühl von Cocooning eine zarte, fast märchenhafte unbeschwerte Stimmung fern von urbaner Beschleunigung und kantiger Abgrenzung. Dennoch bleibt die Kollektion auch durchgängig alltagstauglich mit lässigen, frechen Konstruktionen und akzentuierten Farbspielen in einer Farbpalette, die überwiegend kühl und winterlich, saisonal gehalten ist.

Die Silhouetten vermitteln geschickt ein grosszügiges Volumen und hüllen gut wärmend ein. Bei den Oberflächen dominieren Schichtungen und gröbere Griffigkeit. Teilweise sind die Kleidungsstücke wendbar gestrickt und verarbeitet und bieten somit unterschiedliche Muster, was eine sehr grosszügige Kombinierbarkeit gewährleistet. Sehr ansprechend sind die gestreiften Leggins, die neben Mänteln, Ponchos und Pullis stehen. Abgerundet wird die Kollektion durch die passenden Accessoires wie Mützen, Schals und Armstulpen die sehr gut mit den genannten Leggins harmonieren. Beim Material, zum Beispiel Merino-Fino-Wolle, greift man auf Öko-Tex zertifiziertes Garn aus Italien zurück und konfektioniert in Deutschland. 

 

xess+baba AW12

xess+baba AW12

xess+baba AW12

xess+baba AW12

xess+baba AW12

xess+baba AW12

xess+baba AW12

xess+baba AW12

xess+baba AW12

xess+baba AW12

xess+baba AW12

xess+baba AW12

xess+baba AW12