Victor Cherkaskyy AW11

Victor Cherkaskyy AW11

Bilder / Text: Boris Marberg

Eigentlich recht beiläufig haben wir in der Ukraine, Lviv die neue Kollektion des bis zu dem Zeitpunkt uns völlig unbekannten Designers Victor Cherkaskyy gesehen. Alleine schon wegen der Sprachbarriere, einem sympathischen Tohuwabohu an dem Tag der Schau und einer Vorstellung des Designers bei der wir niemanden gefunden haben, der uns etwas übersetzen konnte, ist der Einstieg in die Analyse und in die Formenwelt des Designers und seines Teams recht schwer gefallen. Sowohl die Schnitte, als auch die Silhouetten und Konstruktionen sind bei genauerem Hinsehen recht konventionell, wirken aber durch Materialwahl, und Farblichen Kombinationen und ansprechender Oberflächengestaltung recht modern, zeitgenössisch. Leichte Einflüsse rationalistischer Designansätze sind ebenfalls zu erkennen, was sehr ansprechend aufgefallen ist. Zum Ausdruck kommt dies insbesondere bei der Betrachtung des Spiels bei Krägen und Schultern. Hier sind markante Ausgestaltungen sehr gehäuft und bilden fast schon eine Basis auf der die gesamte Kollektion ruhen kann. Kombiniert wird dies mit spielerischen Attitüden und Anlehnungen an Uniformen.

 

Victor Cherkaskyy AW11

Victor Cherkaskyy AW11

Victor Cherkaskyy AW11

Victor Cherkaskyy AW11

Victor Cherkaskyy AW11

Victor Cherkaskyy AW11

Victor Cherkaskyy AW11

 

Victor Cherkaskyy AW11

 

Victor Cherkaskyy AW11

 

Victor Cherkaskyy AW11

 

Victor Cherkaskyy AW11

 

Victor Cherkaskyy AW11

 

Victor Cherkaskyy AW11

 

Victor Cherkaskyy AW11

 

Victor Cherkaskyy AW11

 

Victor Cherkaskyy AW11

 

Victor Cherkaskyy AW11

 

Victor Cherkaskyy AW11

 

Victor Cherkaskyy AW11