Oksana Piekna SS13

Oksana Piekna SS13

Bilder & Text: Boris Marberg

Für ein junges Label und die dahinter stehende Designerin ist es immer Spannend und aufregend den großen Sprung ins Haifischbecken zu vollziehen und nach gerade abgeschlossenem Designstudium gleich das eigene Label zu lancieren und sich mit einer Kollektion den kritischen Blicken im Rahmen einer Modenschau auf einer Fashion Week  zu stellen. Genau das hat die Designerin Oksana Piekna mit ihrer Kollektion für den Sommer und das Frühjahr 2013 in Lemberg (Lviv) getan. In der Kollektion wollte Oksana Piekna den Geist und das feminine Lebensgefühl der 1950er aufgreifen, verarbeiten und widerspiegeln. Sowohl die Silhouetten, als auch die Konstruktionen und die Materialwahl orientieren sich hieran und erzeugen einen klassischen Retro-Look, der auch in den Details wie Handtaschen und Spitzenhandschühchen die Kollektion abrundet. Neben Flachs und Seide greift die Designerin auch auf Gewebegemische aus diesen Fasern zurück. Die Farben sind tendenziell eher dezent. Neben dekorativen Details finden sich immer wieder auf Rückgriffe auf Asymmetrien bei Krägen, Schleifen, und Grundoberflächen der Oberbekleidung, die der Kollektion einen konstruktiv modernen Look gibt, wie man ihn eher bei der Adaption zeitgenössischer Strömungen im Modedesign findet. Im Fazit beleibt festzuhalten, dass die kleine Kollektion, die uns auf der Lviv Fashion Week vorgestellt hat sehr gute und ansprechend ausbaubare Ansätze gezeigt hat. Es bleibt zu wünschen, dass sich der Mut an die Öffentlichkeit zu gehen gelohnt hat.

 

 

Oksana Piekna SS13

Oksana Piekna SS13

Oksana Piekna SS13

Oksana Piekna SS13

Oksana Piekna SS13

Oksana Piekna SS13

Oksana Piekna SS13

Oksana Piekna SS13

Oksana Piekna SS13

Oksana Piekna SS13

Oksana Piekna SS13

Oksana Piekna SS13

Oksana Piekna SS13

Oksana Piekna SS13

Oksana Piekna SS13