Tomaszewski: Viva Charlottenburg!

Pop-Up-Store eröffnet

 

Text und Bilder: Gerhard Paproth

 

Einen Tag vor Beginn der Berliner Fashionweek eröffnete Dawid Tomaszewski einen Popup-Store, und zwar nicht in Mitte, sondern ganz unkonventionell in Berlin Charlottenburg, Goethestrasse 59. In diesem Viertel wohnt und arbeitet der Designer schon seit langem, da ist der Store so etwas wie ein Heimspiel. Schlicht aber geschmackvoll, konzentriert auf das Eigentliche, nämlich die ausgestellte Kleidung, spielt sich diese Location nicht besonders großtuerisch auf. Pop-Up-Store halt.

Und es lohnt sich durchaus hierher zu kommen, denn die Sachen von Tomaszewski sind bekanntlich stets von Eleganz und sicherem Geschmack geprägt, das Aufwändige ist logischerweise etwas zurückgenommen im hier angebotenen Prêt-à porter, aber doch immer stilistisch überzeugend. Und, kleine Überraschung, zu wirklich moderaten Preisen.

Hauptsächlich findet man das, was der Designer bevorzugt macht, Mäntel, Kleider, Hosen und Tops und natürlich Tücher in großer Zahl, die er ja auch selbst gerne trägt.

Erfreulich ist auch, dass Dawid Tomaszewski sich entschlossen hat, wieder auf dem Laufsteg zu zeigen, erfahrungsgemäß gehören seine Schauen zum geschmackvollsten, die die Fashionweek zu bieten hat. Donnerstag um 20 Uhr im Kaufhaus Jandorf, darauf kann man sich freuen und der Store ist eine schöne Einstimmung dafür.